Forschungsinstitut der LMU München
MuCDR

Mitglieder des Direktoriums

Professor Dr. Beate Gsell (maître en droit, Aix-en-Provence) München

ist Geschäftsführende Direktorin des MucDR und Universitätsprofessorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Dort hat sie den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Europäisches Privat- und Verfahrensrecht inne. Als Richterin gehört Frau Professor Gsell dem 14. Zivilsenat des OLG München an. Aufenthalte als Gastprofessorin führten sie an die Université Jean Moulin Lyon 3 in Frankreich, die Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad in Russland sowie in die USA an die Pepperdine University und die University of Pittsburgh. Frau Professor Gsell studierte Rechtswissenschaft in Göttingen, Tübingen und Aix-en-Provence (Frankreich).


Professor Dr. Horst Eidenmüller, LL.M. (Cambridge)

hat am 1. Januar 2015 den Statutory Chair for Commercial Law der Universität Oxford übernommen und ist Professorial Fellow am St. Hugh's College in Oxford. Von 2003 bis Ende Februar 2015 war Professor Dr. Horst Eidenmüller Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Unternehmensrecht an der LMU München. Eidenmüller studierte Rechtswissenschaften in München und Wien und legte seine juristischen Staatsexamina 1988 und 1992 in München ab. Von 1991 bis 1992 war er für McKinsey & Co. tätig. An der Cambridge University absolvierte er ein Masterstudium (LL.M.) und ein Visiting Fellowship (Peterhouse). Weitere Auslandsaufenthalte führten ihn an die University of California at Berkeley sowie an die Harvard Law School. Er wurde 1994 mit einer Arbeit zur ökonomischen Analyse des Rechts promoviert und mit dem Bayerischen Habilitationsförderpreis ausgezeichnet. Nach seiner Habilitation 1998 an der LMU München war er von 1999 bis 2003 ordentlicher Professor an der Universität Münster, seit 2003 ist er Lehrstuhlinhaber an der Juristischen Fakultät der LMU München. Im Jahr 2007 war Eidenmüller Herbert Smith Visiting Professor an der Cambridge University. In den Jahren 2007 bis 2011 hat er eine Forschungsprofessur im Rahmen der Exzellenzinitiative der LMU München inne. Von 2008 bis 2009 hielt er sich als Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin auf; seit 2009 ist er Permanent Visiting Professor, Oxford University, sowie 2010 und 2011 Visiting Professor, Harvard Law School.

Im Sekretariat von Professor Eidenmüller erreichen Sie Marina Javid-Mamasani unter (089) 21 80 - 33 06 bzw. per E-Mail unter marina.javid@jura.uni-muenchen.de. Zur Internetpräsenz des Lehrstuhls von Professor Eidenmüller gelangen Sie über www.horst-eidenmueller.de.


Professor Dr. Mathias Habersack München

ist Universitätsprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und hat einen Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht inne. Er ist Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages, des Fachkollegiums Privatrecht der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des Arbeitskreises Wirtschaft und Recht im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, des Vorstands der Vereinigung für Gesellschaftsrecht und des Vorstands der Bankrechtlichen Vereinigung, der Schriftleitung der Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht und der Zeitschrift Die Aktiengesellschaft. Professor Habersack studierte Rechtswissenschaften in Würzburg und Heidelberg.


Dr. Andreas Hacke Düsseldorf

ist Rechtsanwalt und Partner im Düsseldorfer Büro der Sozietät Zwanzig Hacke Meilke & Partner. Neben seiner beratenden Tätigkeit als Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht ist er regelmäßig in neutraler Funktion als Mediator, Schlichter oder Schiedsrichter zur Lösung wirtschaftlicher Konflikte tätig. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Mediation im Deutschen Anwaltverein und Lehrbeauftragter der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie Vorsitzender des Vermittlungsausschusses beim Verband der Vereine Creditreform e.V.
Dr. Hacke unterrichtet zudem regelmäßig in Workshops zum Verhandlungsmanagement und in der „Ausbildung zum zertifizierten Wirtschaftsmediator (MuCDR)“, deren Miturheber er ist. Dr. Hacke studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg, Leiden (NL) und Bonn.


Prof. Dr. Klaus Sachs München

ist Rechtsanwalt und Partner im Münchner Büro der Sozietät CMS Hasche Sigle. Er ist Vizepräsident des Internationalen Schiedsgerichtshofs der Internationalen Handelskammer in Paris (ICC), Vorstandsmitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS), Vizepräsident des London Court of International Arbitration (LCIA), Vorstandsmitglied der Schweizerischen Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA), Ex-Vice Chair der International Bar Association (IBA), Committee D, Münchener Repräsentant des International Arbitration Institute, Mitglied der Drafting Working Group on the IBA Guidelines on Conflicts of Interest in International Arbitration, Mitglied des Vorstands der Mailänder Schiedskammer, Mitglied des Contract Recognition Board der Formel 1 und Lehrbeauftragter der udwig-Maximilians-Universität München sowie Mitherausgeber der SchiedsVZ (Zeitschrift für Schiedsverfahren).
Dr. Sachs studierte Rechtswissenschaften in Köln und Heidelberg.