Forschungsinstitut der LMU München
MuCDR

Munich Dispute Resolution Day: Streitbeilegung 4.0 – Verfahrensgrenzen überwinden?

Datum: 28.04.2017
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Große Aula (E 120)
Dozent(en): NN

Wissenschaftliche Konzeption (federführend: Prof. Dr. Beate Gsell, LMU München):

Die Eingangszahlen an den staatlichen Zivilgerichten sind rückläufig, aber auch die Zahl der Schiedsverfahren steigt nur moderat. Zugleich hat die außergerichtliche Streitschlichtung vor allem mit dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Schub erhalten. Vor diesem Hintergrund wird derzeit kontrovers diskutiert, wie leistungsfähig gerichtliche und außergerichtliche, traditionelle und alternative Streitbeilegung sind und welche Rolle den jeweiligen Verfahren in einem Gesamtsystem der Beilegung privater Streitigkeiten zukommen soll und kann.

Der Munich Dispute Resolution Day 2017 nimmt demgemäß eine die Grenzen einzelner Verfahrenstypen übergreifende Perspektive der Bewältigung privater Streitigkeiten ein. Im Fokus soll die Frage stehen, wie die einzelnen Verfahrensmechanismen im Spiegel der gesamten Streitbeilegungslandschaft fortentwickelt werden können und welchen Beitrag Hybridverfahren zu einer erfolgreichen Konfliktbewältigung zu leisten imstande sind.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Anmeldung notwendig.

Raumänderung: Aufgrund der großen Nachfrage findet die Veranstaltung nicht im Senatssaal (E 110) sondern in der Großen Aula des Hauptgebäudes (E 120) statt!

Programm des Dispute Resolution Days (PDF, 316 KByte)