Forschungsinstitut der LMU München
MuCDR

Dozenten

Dr. Arndt Franke Hamburg

studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und absolvierte ebendort eine spezielle Ausbildung im Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM). Von 2003 bis 2005 war er Geschäftsführer des Centrums für Verhandlungen und Mediation an der Ludwig-Maximilians-Universität München und von 2004 bis 2005 zusätzlich Geschäftsführer des dortigen Instituts für Anwaltsrecht. Er wurde 2003 zum Wirtschaftsmediator (MuCDR) ausgebildet und sammelte beim bayerischen Pilotprojekt zur Mediationsausbildung in der Justiz wichtige Erfahrungen als Mediationstrainer. Seit 2004 unterrichtet er regelmäßig für das MuCDR. Bis 2008 war Arndt Franke Rechtsreferendar am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg. Anschließend arbeitete er zunächst als Unternehmensberater in Hamburg, seit 2011 ist er als Rechtsanwalt in einer mittelständischen Kanzlei tätig.


Professor Dr. Fritjof Haft München

war Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Dort gründete er das Tübinger Verhandlungsseminar und initiierte die Einführung des Studienganges Mediation an der Fernuniversität Hagen. Seit 2005 ist er Geschäftsführer der von ihm gegründeten Normfall GmbH in München. Das Unternehmen entwickelt Software für Juristen (www.normfall.de). Professor Haft hat zahlreiche Verhandlungsseminare für Studenten und Berufspraktiker durchgeführt, ist mit Gräfin von Schlieffen Herausgeber des Handbuchs Mediation (2. Aufl. München 2009) und hat 2009 das Buch „Der Verhandlungs-Manager – Anleitung zum strukturierten Verhandeln“ mit beigefügtem Normfall Manager auf CD veröffentlicht. Im Oktober 2010 nimmt Prof. Dr. Haft einen Ruf auf eine Professur an der neu gegründeten EBS Law School der EBS Universität in Wiesbaden an.


Dipl.-Sprechwissenschaftler Frank Hartmann Berlin

studierte Sprech- und Theaterwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Psychologie und Germanistik an den Universitäten von Halle, Leipzig und Berlin und graduierte als Diplom-Sprechwissenschaftler. Nach einem Forschungsaufenthalt an der Universität von Phoenix (Arizona) war er von 1993 bis 1996 Dozent für das Fach Sprechen an der Hochschule der Künste in Berlin sowie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Von 1996 bis 2002 arbeitete er als Moderationstrainer und Sprechausbilder für verschiedene Radio und TV-Sender. Seit 2003 ist Hartmann Referent der Deutschen Rednerschule, seit 2004 Dozent für die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung im Bundesministerium des Innern in Brühl. Er nimmt Lehraufträge an der Universität der Künste in Berlin, an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin sowie an der Ludwig-Maximilians-Universität München wahr.


Dr. Dominik Herzog München

studierte Rechtswissenschaften in München, Heidelberg und Lausanne und verbrachte sein Referendariat in München und Los Angeles. Nach seiner Promotion im Rundfunkrecht begann er 2011 seine berufliche Laufbahn in der Rechtsabteilung der ProSiebenSat.1 Media SE und betreute dort insbesondere die TV-Aktivitäten der Sendergruppe. 2014 wurde er Gründungspartner einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Sozietät von Rechtsanwälten. Er berät schwerpunktmäßig Firmen und Personen des öffentlichen Lebens im Bereich des Medien- und Entertainmentrechts. Neben seiner Anwaltstätigkeit steht er auch selbst im Rampenlicht: Seit 2010 tritt er mit seinem eigenen Bühnenprogramm als Kabarettist in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf und macht darin die unterhaltsamen Seiten des Anwaltsberufs zum Thema. Zudem ist er regelmäßig als Rechtsexperte im TV zu sehen. Auf Grundlage seiner eigenen jahrelangen Erfahrungen auf der Bühne und vor der Kamera coacht er Juristen und Führungskräfte in den Bereichen Rhetorik, Auftritt und Präsentation.


Rechtsanwalt Ulf Marhenke Hamburg

studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach dem 1. Staatsexamen verbrachte er als Stipendiat der Rotary Stiftung ein Studienjahr an der Northwestern University School of Law, Chicago, und erwarb dort 2005 einen Master in amerikanischem Recht (LL.M.). Gleichzeitig war er als Zertifizierter Mediator des Center for Conflict Resolution, Chicago, für den Circuit Court of Illinois tätig. 2008 legte Ulf Marhenke das 2. Staatsexamen ab. Er ist Rechtsanwalt bei Fieldfisher in Hamburg und Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V. (DAJV) sowie der Rotary Foundation Alumni Deutschland (RFAD).


Dipl.-Kaufmann Michael Rhoda München

studierte nach einer Banklehre Psychologie und Philosophie sowie BWL in Berlin und München und schloss sein Studium als Diplom-Kaufmann ab. Als Master European Business Trainer® und BDVT-geprüfter Trainer und Berater ist er als selbständiger Coach für Führungskräfte und Mitarbeiter in den Bereichen Rhetorik, Teamentwicklung, Mediation, Kreativität, Flow und Präsentation tätig und bildet selbst Business Coaches und Trainer aus. Michael Rhoda ist seit 20 Jahren Inhaber einer Unternehmensberatung; er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Münchner Hochschulen.


Dr. Andreas Schrettl München

legte in den Jahren 1987 und 1989 die beiden juristischen Staatsexamina in Bayreuth und Augsburg ab. 1989 vollendete er zudem eine umfassende dreijährige betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Zusatzausbildung an der Universität Augsburg. Anschließend promovierte Andreas Schrettl bei Prof. Dr. Wolfgang Jakob mit einem international steuerrechtlichen Thema zum Dr. jur. und ist seit 2000 Fachanwalt für Steuerrecht. Seit 1991 ist Andreas Schrettl Rechtsanwalt bei Taylor Wessing, seit 1995 Partner. Er war von 2004 bis 2010 (Co) Head des Practice Departments Commercial und International Head der Taylor Wessing Reconstruction and Corporate Recovery Group und war von Mai 2010 bis Juni 2012 Head der Practice Area Handels- & Vertragsrecht und Dispute Resolution. Zudem ist Andreas Schrettl seit mehr als 10 Jahren Mitglied der Geschäftsführung des Münchner Standortes von Taylor Wessing.


Steven H. Thal, J.D., Attorney-at-law New York

erlangte seine Doktorwürde an der University of Michigan und ist als Rechtsanwalt in New York sowie als rechtskundiger Beistand für Fragen des US-amerikanischen Rechts in Frankfurt am Main zugelassen. Bis 2003 war er Anwalt im New Yorker Büro von Le Boeuf, Lamb, Greene & MacRae LLP, anschließend bei Latham & Watkins in Frankfurt und Hamburg, insbesondere zur Beratung großer Unternehmen bei cross-border-Transaktionen. Seit 2007 ist Thal Anwalt im New Yorker Büro von Phillips Nizer LLP. Er ist Mitglied der International Bar Association, der Deutschen Gesellschaft für Rechtsvergleichung und des American Council on Germany.


Rechtsanwalt Andreas Tietz, M.A. München

studierte Rechtswissenschaften, Psychologie und interkulturelle Kompetenz an den Universitäten München, Erlangen und Prag, Tschechien, und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Munich Center for Dispute Resolution. Er ist ausgebildeter Wirtschaftsmediator (MuCDR) und absolvierte neben dem Referendariat am OLG München einen Master of Arts (M.A.) im postgraduierten Studiengang Mediation und Konfliktmanagement an den Universitäten Berlin und Frankfurt (Oder). Andreas Tietz ist Doktorand im Konzernrecht bei Prof. Dr. Servatius in Regensburg und arbeitet als Rechtsanwalt in einer Großkanzlei im Bereich Prozessführung, Schiedsverfahren und Mediation.